Schau fei unterwegs: Klimacamp im Rheinland

Was können wir gegen den Klimawandel tun? Wie können wir unsere Gesellschaft alternativ gestalten? Schau fei Reporterin Lena war ein paar Tage auf dem Klimacamp im Rheinland unterwegs und hat sich mit „Degrowth“, Solidarischer Landwirtschaft, alternative Energieversorgung und Co beschäftigt.

plakat1-624x879

Eine coole Sache, die mir gezeigt hat: Es gibt Alternativen und es geht auch anders. Ich denke, dass wir alle uns der Frage stellen müssen, wie wir unsere Zukunft gestalten wollen. Einfach immer weiter wachsen, immer mehr von allem haben zu wollen, das kann einfach nicht mehr lange gut gehen. Dabei bietet das Klimacamp viele verschiedene Lösungsansätze, die jeder für sich selbst umsetzen kann, aber auch Ideen und Utopien für einen gesamtgesellschaftlichen Wandel. Ich habe zum Beispiel einen Film über tierische Agrarwirtschaft gesehen, der mir die Augen noch ein bisschen weiter geöffnet hat, und einen Workshop zum Thema Kompostieren besucht, der mich begeistert hat. Das Beste am Klimacamp ist aber neben der Internationalität (ich habe Leute aus Frankreich, Ungarn, Japan und Spanien getroffen), dass eine alternative Gesellschaft vorgelebt wird: Alle akzeptieren und respektieren sich, alle helfen da mit, wo sie sich am besten einbringen können, die Energieversorgung ist regenerativ und alle haben tolle Visionen. Die wenigen Tage waren für mich ein tolles Erlebnis und Bestätigung, dass es eben auch anders gehen kann. Es wäre toll, ein solche Bewegung auch in unsere Gegend zu bringen!

 

plakat1-624x879

Klimacamp im Rheinland