Fit mit Schau fei – Woche 3

Elisa und Sabrina sagen dem Schwabbel 2017 den Kampf an: Die beiden Schau fei Redakteurinnen wollen fitter werden, Sport fest im Alltag integrieren und sich einfach wohler fühlen. Mehr bewegen, mehr selbst kochen, das haben sie sich vorgenommen. Unterstützt werden sie von Schau fei Redakteurin Lena, die eine echte Sportskanone ist: Egal ob Handball oder Akrobatik, Lena ist in jeder Sportart zu Hause. Wir halten euch wöchentlich auf dem Laufenden: Was landet auf den Tellern von Sabrina und Elisa? Wie sieht das wöchentliche Sportprogramm aus? Wem musste Lena ordentlich in den Hintern treten? Macht mit und werdet mit Schau fei fit!

fit

Elisa:

Die dritte Woche ist vorbei und langsam fange ich an mich an die neuen Ess- bzw. vielmehr Kochgewohnheiten zu gewöhnen. Mit dem Sport ist das immer noch so eine Sache. Leider bin ich die Woche über nur einmal ins Fitnessstudio gegangen. Ich könnte jetzt die verschiedensten Ausreden aufzählen, aber Fakt ist, ich war einfach zu faul. In der kommenden Woche bin ich mir sicher, dass ich meine Motivation nicht nur suche, sondern auch finde. Hoffentlich habe ich jetzt nicht zu viel versprochen. 😀

Sabrina:

Ich geb’s ganz offen zu: Ich bin vergangene Woche mehr als rückfällig geworden. Alte Verhaltensmuster haben sich wieder durchgesetzt und der innere Schweinehund war dominanter denn je. Doch das Gute daran ist, dass ich sofort den Unterschied gemerkt habe! Die kleinen Veränderungen zu Beginn der Challenge haben mir körperlich ein gutes Gefühl gegeben. Jetzt, wo Nutella, Wurstbrötchen und Co. wieder auf meinem Teller gelandet sind, konnte ich direkt spüren, dass meinem Körper das einerseits nicht ausreicht, er sich andererseits aber total voll und schwer anfühlt. Faszinierend, irgendwie. Auch merke ich, wie er nach mehr Bewegung verlangt. Das ist mein persönliches Ziel, jetzt, wo es nicht mehr ganz so frostig ist: Endlich mit dem Laufplan beginnen! Zwei Workouts pro Woche müssen doch zu schaffen sein!

 

Lenas Expertentipp für Couchpotatoes:

Kleine Belohnungen und Etappenziele können helfen, die Motivation aufrecht zu erhalten. Du hast es diese Woche geschafft, ins Fitnessstudio zu gehen? Dann belohne dich mit einer Gesichtsmaske oder etwas anderem, das dir gut tut. Für größere Erfolge und besondere Disziplin gibt es natürlich auch größere Belohnungen 😉

Merken

Merken