Forchheimerinnen bekommen Castingeinladung für „Ruck Zuck“

Die Regeln sind ganz einfach: 5 Leute müssen einen Begriff in 40 Sekunden viermal erklären, ohne auch nur ein Wort doppelt zu verwenden. Was das ist? Die Rede ist natürlich von dem TV-Quiz-Klassiker „Ruck Zuck“. 6 Forchheimerinnen haben sich ganz spontan angemeldet und sind tatsächlich zum Casting nach München eingeladen worden. Am meisten überrascht waren wohl die Teammitglieder selbst. Schau fei hat die Gruppe beim Üben besucht.

Eigentlich hatten wir im Parkcafe nur über die Sendung Ruck Zuck geredet, wie die Regeln sind und wie das eben abläuft. Mehr im Scherz haben wir rumgealbert, dass wir uns da ja anmelden könnten. Am nächsten Tag habe ich aber genau das gemacht.

Teamleaderin Yvonne hat sich und ihre Mädels ganz spontan und heimlich bei der Sendung angemeldet und sich dabei aus Ermangelung an anderen Ideen für den Namen „Die Kackbratzen“ entschieden. Eigentlich nur ein Gag. Erst im Nachhinein hat sie die anderen mit der Anmeldung überrascht. Die waren zunächst mehr als nur erstaunt, vor allem als kurze Zeit danach die Einladung zm Casting kam.

Ich war geschockt! – Nina

 

Mich hat der Name unserer Gruppe ein wenig irritiert! -Carina

Dank einer kurzen Internetrecherche konnten sich die Mädels schließich noch mit ihrem ungewöhnlichen Gruppennamen anfreunden. Der wird nämlich auch als Kosename für gute alte Freunde verwendet. Jetzt sitzen die Freundinnen zusammen, schauen sich die Sendung gemeinsam an, studieren die Regeln und üben. Aber es ist gar nicht so leicht die Realbedingungen nachzustellen. Mit Kopfhörern und lauetr Musik ausgestattet sitzen sie hintereinander am Fußboden, erst wenn sie angetippt werden, dürfen sie die Kopfhörer abnehmen und sich umdrehen.

Das schwierigste ist eigentlich, keine Wörter beim Erklären doppelt zu verwenden. Man weiß ja nie, was die anderen vor einem gesagt haben. – Yvonne

Nach mehreren Anläufen schafft das Team Begriffe wie Bäcker oder Gespenst ohne Wortdopplungen und innerhalb der Zeit. Und das läuft dann so:

Ein Tuch über dem Kopf und zwei Löcher drin. – Gespenst!

Es ist weiß und spukt. – Gespenst!

Ein Kinderbuch: Das kleine … – Gespenst!

Ist in Schlössern und gruselig. – Gespenst!

Ende Mai muss der Trupp nach München zum Casting, um sich vorzustellen. Jeder muss sich dafür einen kleinen Spruch ausdenken, was die Mädels viel schwieriger finden als das Raten und Erklären selbst. Auch wenn sie sich nicht sicher sind, ob sie eine Chance haben tatsächlich bei der Sendung teilzunehmen, Spaß haben sie auf jeden Fall eine jede Menge!