Moon Repair – Smartphone Reparatur über Nacht

Und schon ist es passiert: Da ist man mal kurz unaufmerksam, schon landet das Smartphone am Boden und das Display ist gesprungen. Wer von uns hatte nicht schon einmal Probleme mit dem Handy, aber eigentlich auch kaum Zeit und Lust, auf lange Reparaturen zu warten? Stellt euch doch einfach vor, ihr könntet euer Handy nachts um zehn zur Reparatur abgeben und am nächsten Tag nach der Arbeit holt ihr es ganz entspannt und voll funktionsfähig wieder ab. In Forchheim nicht möglich? Ab sofort schon! Der Forchheimer Nicholas Mohnlein (23) hat sich dafür sein ganz eigenes Konzept nach dem Vorbild der DHL Paketstationen überlegt: die MoonBox. Der Gründer und Inhaber der Firma MoonRepair ist Schau feis neuer Sponsor! Wir stellen euch Niko und seine MoonBox vor.

Der Forchheimer Unternehmer und Student Nicholas Mohnlein bietet euch mit seiner MoonBox in der Hainbrunnenstraße 37 unkomplizierte, schnelle und flexible Smarphone- und Tablet-Reparaturen.

Nicholas Mohnlein ist erst 23 Jahre alt und studiert eigentlich im Masterstudiengang Energietechnik in Erlangen, aber seit 2014 ist er auch sein eigener Chef. Er betreibt selbstständig den Reparaturservice MoonRepair, repariert Handys und Tablets quasi über Nacht. Unterstützt von seinem Bruder und einem weiteren Kollegen, will er den Service jetzt ausweiten und hat sich dafür sein ganz eigenes Konzept überlegt, das nicht nur in Forchheim einzigartig ist: die MoonBox. Schnell, unkompliziert und ohne an Öffnungszeiten eines Ladens gebunden zu sein, kann hier jeder, quasi über Nacht, sein Handy reparieren lassen. Wie das genau funktioniert, erklärt euch Niko selbst im Video!

Anfangs war es für Niko nur ein Hobby, Smartphones und Tablets zu reparieren. Aber die Nachfrage war nicht nur bei seinen Freunden groß. Er begann zunächst im Auftrag von Firmen zu arbeiten und baute sich nebenbei etwas Eigenes auf. Seit drei Jahren führt er nun schon sein Unternehmen MoonRepair – neben dem Studium. Den Vorteil seiner Selbstständigkeit sieht der Forchheimer in zweierlei Hinsicht:

Ich habe nicht so einen Druck, unbedingt einen Job finden zu müssen. Natürlich werde ich mich nach meinem Abschluss bewerben, aber ich fühle mich nicht gezwungen, einen Job annehmen zu müssen, obwohl ich weiß, dass das nicht das Richtige für mich ist. Außerdem mache ich jetzt als Firmeninhaber viele neue Dinge, mit denen ich mich sonst nicht beschäftigen würden. Das finde ich einfach sehr spannend!

Und mit seinem Konzept der MoonBox trifft der Unternehmer den Nerv der Zeit: Flexibilität für den Kunden und auch für ihn als Dienstleister, das war sein Ziel. Schließlich kann und will er als Student seine Arbeitszeiten auch flexibel gestalten. Die Lösung für ihn: ein schneller Service, bei dem kein persönlicher Kontakt notwendig ist, aber die Reperatur trotzdem vertrauensvoll und persönlich erledigt wird. Bezahlt wird in bar oder per PayPal. Die MoonBox konzipiert Niko gemeinsam mit Freunden seit einem Jahr, von der Idee bis zur Software haben sie alles selbst entwickelt und mit Hilfe eines Metallbauers in die Tat umgesetzt. Und jetzt geht die MoonBox an den Start.

Es ist einfach ein gutes Gefühl für mich, wenn ich lange an einem Gerät repariert habe und am Ende einer Reparatur das Gerät wieder einschalten kann, das Apple Zeichen sehe und alles wieder einwandfrei funktioniert.

Und dieses gute Gefühl will Nicholas an seine Kunden weitergeben. Probiert es doch bei Gelegenheit einfach mal aus! Die MoonBox findet ihr in der Hainbrunnenstraße 37 in Forchheim.

www.moonrepair.de

Dieser Beitrag ist gesponsert von MoonRepair.

Auch in Zukunft wird Schau fei von MoonRepair unterstützt. Kooperationen für weitere einzelne Beiträge sind bereits in Planung.

Merken

Merken

Merken

Merken